News:

Im Moment komme ich leider nicht zu Updates auf der Homepage,  viele neue Bilder findet ihr aber auf meiner FB-Seite. 

April 2013 - doch wieder CPO
April 2013 - doch wieder CPO

Dezember 2014:  Wie war das? Die Katze lässt das Mausen nicht? Oder doch eher die Steffi lässt die Aufzucht nicht?

Nach reiflicher Überlegung werden ein paar Reinzucht-Wildinge (auch Ur-Wildlinge, kurz Uris, genannt) aufgezogen. Ich freue mich, dass es auch noch andere Halter gibt, die Freude daran haben so etwas ursprüngliches auch rein zu halten.


März 2014: die Andersonis haben noch 3 Mal geeiert, einige Eier wurden entnommen. Damit startet eine zweite kleine Aufzucht.

Spontan wird auch noch eine Axolotl-Aufzucht gestartet:

Aufzucht März 2014

 

November 2013:

Ich freue mich sehr über die ersten Andersoni-Eier, jetzt müssen sie nur noch befruchtet sein. (Was sie auch waren)

 

Oktober 2013:

Ich kanns nicht lassen: Axolotl Aufzucht 10 13

Dokumentation Axolotl Tierversand

 

Mai 2013: 

Da ich oft gefragt werde, hier eine kleine Hilfestellung zur Aufzucht:

Aufzucht Axolotl

 

April 2013: wir versuchen uns nocheinmal an CPO, zusätzlich an C.Texanus, Red Fire und Orange Sakura Garnelen

 

Ende März 2013 die nächste Axolotl Aufzucht ist gestartet: akutelle Aufzucht März 2013

 

08.03.2013: Ergebnis Kontrollabstrich BD negativ, die Flusen dürfen also ausziehen

 

Februar 2013: da die aktuelle Aufzucht versprochen ist lüfte ich heute mein kleines Geheimnis, darf ich vorstellen:

Mochito

 

Januar 2013:

2 junge Paare P.Clarkii Ghost und eine White Pearl Garnelen sind eingezogen.

 

Dezember 2012:

Juhu, endlich habe ich meine Andersonis. Die Tiere müssen aber erstmal ordentlich gepflegt werden.

 

November 2012:

die nächste Axolotl-Aufzucht ist gestartet

Tagebuch 11 2012

Umzug von Bendorf nach Mendig.

 

 

August 2012:

Die ersten meiner Schläfergrundel-Nachzuchten haben die Geschlechtsreife erreicht, das Männchen hat sich noch etwas dämmlich angestellt und einige Eier selbst gefressen. Ein paar Jungtiere sind aber geschlüpft und schwimmen jetzt munter durch ihr Becken.

 

11.08.2012: das erste L144 Gelege ist geschlüpft

Meine Leidenschaft für Unterwasserlebewesen wurde schon in jungen Jahren geweckt:

Als kleines Kind habe ich meinen Vater sehr oft mit zum Angeln begleitet. Im Alter von 6 Jahren war dann kein Tümpel mehr vor mir sicher, Molche und Krebse fand ich damals schon besonders toll

-ist dann wohl irgendwie dann doch hängen geblieben.

 

Viele Jahre im Angelverein haben mich da wohl auch sehr geprägt-bis ich selbst alt genug dazu war zur Rute zu greifen wurde dann eben zum kleinen Kescher gegriffen und so alles was meine Gummistiefel zuliesen erkundet. :-)

Diese Erkundungen wurden dann in vielen Norwegen-Urlauben auch auf Einsiedler-Krebse, Krabben, diverse kleine Meeresfische und ähnliches Getier ausgedehnt.

Das Angeln musste ich dann mit Abendschule und nahenden Studium aber an den Nagel hängen-stattdessen wurde dann eben das erste Aquarium angeschafft.

 

Und somit wurde 2005 der Grundstein für meine  kleine Aquaristikwelt geschaffen.

 

Mein erstes Becken war ein 54L Starter-Set von Vita-Kraft-was auch heute noch mit gewechselten Besatz in Betrieb ist. Dieses war damals durch falsche Beratung und noch fehlendes Internet leider nicht allzu gut besetzt. Aus diesem Grund folgte dann 2006 ein 80cm Becken um den Fischen eine etwas bessere Haltung zu bieten. In diesem Becken waren 5 Yellows und einige Welse. Von den Yellows hab ich mich dann aber doch recht schnell getrennt und das Becken dann ganz neu gestaltet und besetzt. 

 

Das 60cm Becken war dann irgendwie so leer in meiner Abstellkammer ...

und so folgten sehr bald die ersten Garnelen: Crystal Reds und schwarz-weiße Bienen.

 

An denen hatte ich auch mehrere Jahre meine Freude, bis ich kurzzeitig Planarien im Becken hatte. Die hab ich zwar sehr gut rausbekommen, danach haben sich die Kleinen aber aus immernoch ungeklärter Ursache nicht weiter vermehrt. Das Becken wurde dann mit Tigergarnelen - die sich auch gut vermehrten und Cambarellus Hub besetzt.

 

2009 kam dann noch ein 40cm Becken dazu. In diesem saßen zunächst  Cambarellus spez. Lousiana und diverse Schnecken.

 

2010 hatte ich dann Nachwuchs von meinem Marmorkrebs, um diesen zu separieren wurde dann ein 20L Becken angeschafft. Zeitgleich dazu hatte ich den ersten Metallpanzerwels Nachwuchs, der als die Krebse weg waren in dieses Becken eingezogen ist. Mittlerweile sind die Kleinen alle in gute Hände vermittelt. Jetzt wird das Becken von halbwüchsigen Schläfergrundeln bewohnt - in dem Becken werden die aber nicht dauerhaft bleiben. Im September wurde ein 100cm Becken für meine Axolotl aufgestellt-die heute meine absoluten Unterwasser-Lieblinge sind.

 

Tja, später kamen noch ein 60er Becken mit Cambarellus Shufeldtii und Crystal Reds, ein 10L Becken für Krebsnachwuchs und zu guter letzt dann noch ein 60er für erneuten Panzerwels-Nachwuchs dazu...

 

Seit Januar 2011 bin ich auch Mitglied in einem Aquarienverein.

 

Im Februar 2011 wurde eine neue größere Wohnung bezogen, dabei wurden ein paar Becken getauscht eine genaue Beschreibung meiner jetzigen Becken findet sich hier:

Becken

 

Seit 2011 besitzen wir auch ein Terra mit Stabschrecken, da kamen nach und nach noch weitere Terras dazu.

 

Mai 2012 kam noch ein Kronengecko dazu, mittlerweile besitzen wird 5 dieser hübschen Tiere.

 

Im Juli 2013 kamen noch Triturus marmoratus dazu.

 

Im Oktober 2013 dann noch eine zweite Molchart: T.dobrogicus macrosoma

 

Mittlerweile habe ich mich bei meinem Besatz eher auf Molche festgelegt.

 

Ich bin Mitglied bei:

Aquarien- und Terrarienfreunde Koblenz

Verband Deutscher Aquarien- und Terrarienvereine e.V.

Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde e.V

AG Urodela

Cube vor Umgestaltung
Cube vor Umgestaltung
ehemaliges Flurbecken
ehemaliges Flurbecken
Gecko Übergangsterra
Gecko Übergangsterra
Fluval erste Variante
Fluval erste Variante
Andersoni
Andersoni

das erste Axo-Becken 2010
das erste Axo-Becken 2010
100cm Wohnzimmer
100cm Wohnzimmer